Universitätsklinikum Frankfurt übernimmt Augenpraxisklinik Triangulum

Universitätsklinikum Frankfurt übernimmt Augenpraxisklinik Triangulum und gründet augenärztliche Versorgungszentren im Main-Kinzig-Kreis

Das Universitätsklinikum Frankfurt hat die Augenpraxisklinik Triangulum übernommen. Voraussichtlich mit Wirkung zum 1. Januar 2021 werden über eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Universitätsklinikum Frankfurt in Form einer GmbH zwei augenärztliche medizinische Versorgungszentren (MVZ) gegründet, in welche die Augenpraxisklinik Triangulum überführt wird. Der erfolgreiche Anbieter von ambulanten Leistungen in der Augenheilkunde verfügt über vier Standorte im Main-Kinzig-Kreis und rund 70 Mitarbeiter.

Gemeinsam mit der Klinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikum Frankfurt ergeben sich für die Augenpraxis Triangulum viele Synergien im medizinischen Bereich und Wachstumschancen. Der Zukauf und die Gründung der MVZ stärken aber auch das Universitätsklinikum Frankfurt, das von der zunehmenden Ambulantisierung der Augenheilkunde profitieren kann. Bereits jetzt besteht eine vertrauensvolle Zusammenarbeit im Rahmen des Augennetz RheinMain und aufgrund der Tatsache, dass die Augenpraxisklinik Triangulum akademische Lehrpraxis der Goethe-Universität Frankfurt ist.

Die vier Standorte Gelnhausen, Hanau, Langenselbold und Bad Soden-Salmünster wird die Augenpraxis Triangulum unverändert fortführen, um ihre Patienten auch weiterhin regional zu versorgen.

„Die Augenpraxisklinik Triangulum ergänzt den Bedarf des Universitätsklinikum Frankfurt auf dem Gebiet der Augenheilkunde perfekt. Wir können so vom Trend der Ambulantisierung noch besser profitieren. Wichtig ist auch, dass die Versorgung der Bevölkerung in der Breite und auf dem Land erhalten und ausgebaut wird“, sagt Prof. Jürgen Graf, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikum Frankfurt.

„Die Augenpraxisklinik Triangulum und die Klinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikum Frankfurt verbinden schon heute eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wir freuen uns sehr auf die neuen Kollegen, die einen hervorragenden fachlichen Ruf genießen. Gemeinsam werden wir unsere Leistungen im medizinischen, lehrenden und forschenden Bereich ausweiten und können unseren Patienten eine noch bessere Versorgung bieten“, sagt Prof. Thomas Kohnen, Leiter der Klinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikum Frankfurt.

„Wir freuen uns und sind stolz, unsere Expertise auf dem Gebiet der Augenheilkunde künftig in das Universitätsklinikum Frankfurt einzubringen. So können wir unsere Erfolgsgeschichte fortschreiben und gemeinsam mit einem starken Partner weiterwachsen. Wir arbeiten mit den Kolleginnen und Kollegen der Klinik für Augenheilkunde bereits sehr gut zusammen, weshalb wir uns bewusst für den Verkauf an das Universitätsklinikum Frankfurt entschieden haben“, sagt Andreas Schilling, einer der Gesellschafter und ärztlicher Leiter der Augenpraxisklinik Triangulum.

Die Erfolgsgeschichte der Augenpraxisklinik Triangulum begann 1993 mit der Gründung einer Praxis. Die Aufnahme der ambulanten OP-Tätigkeit im Jahr 2003 war dann der entscheidende Meilenstein für den Wachstumskurs bis heute. Mit Eröffnung der Filialpraxen Bad Soden-Salmünster, Hanau, Langenselbold und des Standortes Bruchköbel konnte von 2009 bis 2016 der Erfolg im Main-Kinzig-Kreis ausgebaut werden. Ein starker Partner wie das Universitätsklinikum Frankfurt ermöglicht der Augenpraxisklinik Triangulum jetzt den nächsten Wachstumsschritt zu gehen.

Kommentar hinterlassen